Bananensplit Eis

Zutaten:

3 reife Bananen

3dl Milch

2dl Vollrahm

von 1 Zitrone der Saft

gehackte schwarze Schokolade

geröstete, gehackte Nüsse

 

Die Bananen mit dem Zitronensaft pürrieren, Milch, Rahm und Zucker unterrühren.

In die Glacemaschine geben.

Am Schluss die Nüsse und die Schokolade unterrühren.

 

Kalte Gurkensuppe

800gr Gurken, geschält, entkernt und klein geschnitten

200gr Naturejogurth

5 Knoblauchzehen

Zitronensaft

frische Kräuter: Dill, Minze und Zitronenmelisse

ein wenig Wasser

Salz und Pfeffer

 

Alles zusammen fein pürrieren.

Eiskalt servieren.

Blumenkohlsalat

Blumenkohl in kleine Rösschen schneiden und in Salzwasser knapp weichkochen, abgiessen.

In einer Bratpfanne einen Teelöffel Curry-Paste und den Blumenkohl leicht anrösten.

Ein wenig Kokosmilch dazugeben und mit Sesam bestreuen.

Kann man warm oder kalt servieren.

Orangen Salatsauce

2/3 Olivenöl

1/3 Orangen-Essig

ein wenig Kürbis-Orangen-Senf

Salz und Pfeffer

alles gut vermischen

Passt super zu Nüsslersalat!

Randen-Risotto

Randen in kleine Würfel schneiden und in Bouillon knapp weichkochen. Rausnehmen und die schön rote Bouillon beiseitestellen.

Eine Zwiebel klein schneiden und in Olivenöl dünsten, dann den Risottoreis beigeben.

Mit etwas Rotwein ablöschen. Dann nach und nach die beiseite gestellte Bouillon beigeben und unter gelegentlichem Rühren schön weich köcheln.

Kurz vor Ende die Randen Würfel wieder beigeben.

Eventuell mit Salz und Pfeffer würzen.

Noch etwas geriebenen Parmesan beigeben.

Ich habe heute noch ein bisschen klein gehackte Brennessel dazugegeben, kann man aber auch weglassen.

Kauft nicht schon gekochte Randen, sonst wird die Farbe nicht so schön Rot!

 

Blumenkohl-Kichererbsen-Curry

Zutaten:

Grosser Blumenkohl, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Lauchstange, Kichererbsen, Erbsen, Curry, Kokosmilch, Basmatireis.

 

Die Kichererbsen über Nacht einweichen und separat im Salzwasser kochen. Oder einfach Kichererbsen aus dem Glas nehmen, die sind schon gekocht.

Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer, klein schneiden und in Olivenöl anbraten. Würzen mit Knoblauch-Chili-Salz und Currypulver.

Blumenkohl in kleine Röschen schneiden und mit rösten.

Den Lauch auch klein schneiden und dazugeben.

Kokosmilch dazugeben und alles gut durchmischen. Ungefähr 15 Minuten schmoren.

Ein paar Erbsen (ich habe Tiefgekühlte genommen) und die Kichererbsen dazugeben und nochmal 5 Minuten köcheln lassen.

Mit Basmatireis servieren.

 

Bärlauchspätzli

Zutaten:

400gr. Knöpflimehl

4 Eier

2 TL Salz

2dl Milchwasser (1/2 Milch und 1/2 Wasser)

Ca. 100gr. frischer Bärlauch

 

Mehl und Salz mischen.

Den Bärlauch, das Milchwasser und die Eier fein pürieren.

Alles zusammen gut mischen und ca. 30 Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen.

Den Teig durch ein Spätzlisieb streichen und in Salzwasser kochen.

Nach Belieben in der Bratpanne braten.

Diese Menge reicht für 8 Personen. Man kann die fertigen Spätzli auch gut einfrieren.

Asiatischer Glasnudelsalat

Für die Sauce:

2 Knoblauchzehen, klein geschnitten

Ein Stück Ingwer, klein geschnitten

Ein paar geröstete Cashewkerne

Eine Cherrytomate, klein geschnitten, alles im Mörser zerstossen

Saft einer Halben Zitrone

Sesamöl

wenig Sojasauce

Knoblauch-Chili-Salz, alles gut miteinander verrühren

Koriander fein hacken, dazu geben

 

Für den Salat:

Chinakohl, fein geschnitten

Peperoni, fein geschnitten, beides mit dem Saft einer halben Zitrone und Sesam-Salz gut mischen und kurz marinieren lassen

Cherrytomaten vierteln

Maiskolben halbiert

geröstete Cashewkerne gehackt

Koriander fein gehackt, alles gut miteinander verrühren

 

Für die Nudeln:

Glasnudeln mit heissem Wasser übergiessen und kurz stehen lassen, danach abgiessen und kalt abschrecken

 

Das Gemüse und die Nudeln mit der Sauce mischen und wenn nötig noch mit Sesam-Salz abschmecken

 

 

Ghackets u Hörndli

Zutaten: Rindsgehacktes, Zwiebel, Lauch, Kürbis, Dinkel-Hörndli, Apfel, Salbei.

Die Zwiebel, Lauch und den Kürbis klein schneiden.

Zuerst die Zwiebel in etwas Olivenöl andünsten, Fleisch dazugeben und anbraten.

Dann den Lauch und den Kürbis dazu geben und mit ein wenig Rotwein oder Wasser ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Die Äpfel in kleine Stücke schneiden und in wenig Wasser knapp weich köcheln. Salbei klein hacken und dazu geben.

Die Hörndli im Salzwasser al dente kochen.

Sofort servieren!

Herbstliches Shakshuka

Zutaten:

Zwiebeln, Karotten, Krautstiele (Mangold), Kartoffeln und Eier

Alles gut waschen und klein schneiden.

Zuerst in einer Bratpfanne Zwiebeln, Karotten und die Stiele vom Mangold in ein wenig Olivenöl andünsten.

Mit Weisswein oder Bouillon ablöschen und zugedeckt knapp weich kochen. Würzen mit Soosies Knoblauch-Chili-Salz.

Die Blätter vom Mangold dazugeben und weiter köcheln.

In einer separaten Pfanne die Kartoffeln kochen.

Dann alles miteinander vermischen.

Mit einem Löffel vier Mulden in das Gemüse drücken. Die Eier einzeln aufschlagen und in die Mulde geben.

Die Eier salzen und zugedeckt ein paar Minuten stocken lassen.